Appalachian Trail (AT)


In Damascus begann ich meinen nächsten Abschnitt und diesmal wieder im Frühjahr. Dies sollte wie gehabt eine zweiwöchige Tour werden. Ich schaffte es bis Pearisburg. Bis ich dort eintraf ging es durch die letzten Höhen bevor ich weit im Norden dann durch die White Mountains wanderte. In den Graison Highlands ist der Mount Rogers mit 1.746 m die höchste Erhebung. Der AT führt in der Nähe daran vorbei. Danach wurde es aufgrund der Jahreszeit und immer geringerer Höhe auch immer wärmer. In Atkins musste ich dann eine Zwangspause einlegen. Mein rechter Fuß wurde immer dicker. Ich suchte hier ein Krankenhaus auf. Die Diagnose ergab keinen klaren Befund außer dass ich den Fuß schonen sollte. Hierzu bekam ich zwei Krücken und viel Salbe. Vom Hotel aus musste ich die Straße ein Stück raufgehen um zum Frühstücksrestaurant zu kommen. Das war ganz schön anstrengend. Zu Mittag wurde ich von einem anderen Restaurant abgeholt. Nach drei Tagen hatte sich der Fuß genug erholt und ich das rumhängen satt. Also ging ich weiter.


Auf dem Höhenzug vor Pearisburg drohte ein Gewitter, so dass ich mich beeilte die Höhe zu verlassen. Dummerweise hatte es sich eine Schlange auf dem Weg bequem gemacht. Ich brauchte einige Zeit diese zu vertreiben. Im nächsten Jahr ging es weiter von Pearisburg aus; dieses Mal zusammen mit einem Freund aus Hamburg. Wir wollten in vier Wochen Harpers Ferry erreichen.


Wir schafften die gesamte Strecke und hatten auch noch Zeit für zwei Tage in Maryland.


Den Mc. Affee Knob hatte ich mir imposanter vorgestellt. Auf Fotos gibt der Punkt einfach mehr her. In Wirklichkeit ist er gar nicht so viel über den Bäumen. Aber mit dem richtigen Fotoausschnitt sieht er schon gewaltig aus. Der gesamte Abschnitt war recht leicht zu wandern. Viele Abschnitte führten auf den Bergrücken entlang. Mit am leichtesten war es durch den Shenandoah NP zu wandern. Hier im Nationalpark war der Weg noch besser gepflegt und hatte nur wenige Anstiege. Es bestätigte sich, dass die schwierigeren Abschnitte im Süden und Norden liegen.


Willkommenszeichen in Damascus, Virginia


Heraufziehendes Gewitter, Wilburn Valley, Virginia


Woods Hole Hostel, Virginia


Dragons Tooth, Virginia


Mc. Affee Knob, Virginia


Blick vom Cove Mountain, Virginia


Jim & Molly Denton Shelter mit Veranda und Sitzbank, Virginia


Guillotine, Virginia

 


<< North Carolina / Tennessee <<      >> West Virginia >>     


  

© 2016 by Hamburger

Last updated on 10.11.2017