Continental Divide Trail (CDT)


07    Grants - Cuba 191 Kilometer


Grants

Cuba                             191 km


In diesem Abschnitt spielte das Wetter Achterbahn. Am Morgen verließ ich Grants im Sonnenschein. Die Ranger Station am nördlichen Stadtrand ist leider am Wochenende geschlossen. Also musste ich mir Wasser aus der Nachbarschaft von einem Lagerplatz "besorgen". Nach einer langen Asphaltstraßenwanderung die mich am Western New Mexico Gefängnis vorbei führte ging es endlich auf den Weg zurück. Immer weiter bergauf ging es zum Horace Mesa im Cebola National Forest. Hier entschied ich mich nicht über den Mt. Tailor sondern weiter unten auf dem "offiziellen" CDT zu wandern. Am nächsten Morgen kam ich zu einem weiteren Wasserlager der "Mumm's". Den ganzen Tag über war es stürmisch und der Mt. Tailor war nur in den Wolken. Glück gehabt.


Nächste Nacht blieb ich an einer großen trockenen Wiese, der Laguna de Cosme. Während meines Abendessens kamen zwei große Hirsche zum äsen. Die interessierten sich überhaupt nicht für mich. Am nächsten Morgen fing es an zu schneien. Bald kam auch die Sonne und es wurde ein schöner Tag. Das Wasser am Ojo de los Indios war sehr gut. Zur Nacht schaffte ich es runter vom Mesa. BLM Ranger hatten viele kleine Feuer entlang des Weges gelegt. Ich sah den Rauch und roch die Feuer. Damit sollen große Waldbrände verhindert werden. Von den Rangern bekam ich einige Flaschen Wasser. Und später zum Abend bekam ich von einem Rancher noch mehr Trinkwasser. Das sparte mir das Filtern von FlusswWasser. Runter vom Mesa war die Nacht gleich etwas wärmer. Dann folgte ich Ley's lila Route. Das bedeutete viel Sandstraßenwanderung mit fast keinem Verkehr. In der letzten Nacht vor Cuba gefror fast meine ganze Wasserflasche. Was für eine kalte Nacht. Die diesjährige Großwetterlage zusammen mit der Höhe sorgen für den kalten Frühling. Im Motel in Cuba hatte ich eine warme und geruhsame Nacht. Und dann gab es natürlich neben Wäschewaschen und Duschen richtiges warmes Restaurantessen.


Auf der Chivato Mesa führt der CDT auch durch Aspenwälder


Frischer Schnee am Morgen auf der Chivato Mesa (8.000 Fuß)


Bureau of Land Management hat zur Sicherheit diese Wassertanks aufgestellt. Hier wird das Unterholz und totes Holz abgebrannt um die Gefahr größerer Waldbrände zu reduzieren.


Felsen am CDT


Rio Puerra, Cuba





<< Pie Town <<      >> Ghost Ranch >>     


  

© 2016 by Hamburger

Last updated on 11.11.2017