Continental Divide Trail (CDT)


20    Whitehall - Helena       171 Kilometer


Whitehall

Helena                         171 km


Nachdem ich mein REI Paket auf dem Postamt abgeholt hatte und zusätzlich im örtlichen IGA Geschäft weiteres Essen eingekauft hatte wanderten wir wieder auf dem Highway. Nachdem wir den Interstate 90 gekreuzt hatten stiegen wir aus dem heißen Tal langsam bergan. Die Landschaft erinnerte mich an New Mexico. Es ist trocken und gibt nur sehr wenige Bäume. Wir passierten das in den 50er-Jahren geschlossene ehemalige Resort Pipestone Hot Springs. Langsam wurde es grüner mit mehr Bäumen und damit mehr Schatten. In der Nähe vom Delmoe Lake erreichten wir wieder den CDT.


Bevor wir den Interstate 15 kreuzten trafen wir auf den ersten Southbounder namens James. Das war ein großes Hallo und ein Informationsaustausch. Es wurde jetzt wieder heißer. und dann trafen wir den zweiten Southbounder, Cloud Walker. Bevor er an der kanadischen Grenze startete hatte er dieses Jahr schon den ganzen Appalachian Trail gewandert. Nicht unsere Geschwindigkeit. Er konnte uns weitere Informationen über Schneehöhen, Flusstiefen und Wanderwegzustand geben. Das letzte Stück vorm Mac Donald Pass war von sehr viel Windbruch blockiert. Nur das allerletzte Stück war geräumt worden. Nicht für uns Wanderer sondern für ein Radrennen, und dass auf einem National Scenic Trail. Am Pass warteten Beaker und ich auf seine Frau, die uns nach Helena fahren wollte. In der Stadt war es dann wieder über 30°C warm. Hier nahmen wir einen Tag frei.


Pipestone Hot Springs, ein ehemaliges Resort


Reste einer ehemaligen Goldmine


Blühendes Bärgras am CDT


Kurz vor erreichen des Mac Donald Passes traf ich auf diese Reiter


Blick über Helena aus dem Parlamentsgebäude von Montana heraus


<< Ennis <<      >> Benchmark Ranch >>     


  

© 2016 by Hamburger

Last updated on 11.11.2017