E1 Schweiz Lugano - Konstanz


V.2     Abschnitt Lugano - Bellinzona über 29 km


Lugano

Tesserete                        5,2 km

Isone                            10,9 km

Bellinzona                      12,9 km


Nach der gestrigen kurzen Wanderung ging es heute richtig los. Früh morgens war es noch nicht ganz so warm wie es später werden sollte. Im Laufe des Tages ging es gleich drei größere Berge hinauf. Und dann natürlich auch wieder runter. Zuerst ging es durch die Vororte von Lugano. Dann folgte der San Bernardo mit 707 m. Über weitere Höhen ging es dann runter nach Tesserete. Am anderen Ende des Ortes ging es gleich wieder auf über 1.000 m hinauf. Hier traf ich dann zwei Dänen die auf einer längeren Wanderung unterwegs waren; aber nicht dem E1. Mittags kochte ich mir dann eine schön warme Suppe. Vorher war ich an einem umgebauten Vogelhaus vorbei gekommen. Es ließ sich von vorne öffnen; heraus kommen 4 Schnapsgläser und eine kleine Flasche Grappa. Prost!

 

Von Isone, das sehr heiß in einem Talkessel gelegen ist, ging es steil bergauf. Vorher gönnte ich mir noch ein Eis und füllte meine Wasservorräte auf. Oben angekommen traf ich direkt auf ein Militärgebiet. Hier brauchte ich etwas Zeit, bis ich den weiteren Weg vorbei an einer Militärschranke fand. Hierzu musste ich über elektrische Kuhzäune steigen. Dann ging es von der Alpe de Tiglio bergab nach Bellinzona. Die Anlage dieses Weges hatte sehr viel Arbeit gekostet. Jetzt braucht er aber einiges an Wartung. Etwas war schon gemacht; vieles jedoch noch ausstehend. Der Weg besteht aus endlosen Serpentinen mit vielen Stufen und war sehr steinig. Diese Abstieg schlauchte ganz schön. Unten angekommen kam ich an einer Seilbahn zur Alpe Croveggia vorbei. Über Stadtstraßen ging ich zur Jugendherberge. Auch wenn dies der italiänischsprachige Teil der Schweiz ist, sprach man in der Jugendherberge deutsch. In der Herberge konnte ich schön duschen.

 


E1 mit der weiss/rot/weissen Markierung ausserhalb Luganos

E1 bei Lugano

Bach am E1

E1

Trailmagic nach Schweizer Art. Hier gab es Grappa zu trinken.

PitStop mit Grappa am E1

Hier fließt schon mehr Wasser im Bach am E1

Rauschender Bach am E1

Der Abstieg nach Bellinzona besteht aus endlosen Serpentinen und einer Reihe an Treppen

Serpentinen

Blick auf Bellinzona

Bellinzona

<< Morcote <<      >> Corecco >>     


  

© 2016 by Hamburger

Stand 12.11.2017