E1 Schweiz Lugano - Konstanz


V.3     Abschnitt Bellinzona - Corecco über 30 km


Bellinzona

Lodrino

Biasca                        23,9 km

Poleggio

Corecco                        6 km


In der Jugendherberge verbrachte ich die Nacht zu viert in einem Zehnbettzimmer. Das Frühstück gab es schon ab 7:00 h sodass ich zeitig aufbrechen konnte. Zuerst ging es durch die Stadt zum E1 der in Bellinzona am Fluss Ticino entlang führt. Hier bei der Stadt traf ich morgens viele Jogger und Hundeausführer. Nachdem ich den Ort passiert hatte wurde es auch schattiger. Das war auch sehr hilfreich da es heute wieder ein sehr heißer Tag wurde. Bis nach Biasca verläuft der E1 immer in Flussnähe; mal auf dem linken Ufer, mal auf dem rechten Ufer.

 

Der Weg ist gut zu gehen und hat kaum Steigung. Unterwegs traf ich mehrmals auf andere Wanderer. In Biasca machte ich bei Migros noch eine Pause. Im Nachbarort Pollegio verlässt der E1 dann das Flusstal. Und es gab immer wieder Brunnen am Weg. Hier kam mir eine größere Gruppe Wanderer entgegen. Jetzt geht es kräftig bergauf. Zuerst auf Treppenstufen und dann in vielen Serpentinen wird nach einiger Zeit das Tal verlassen. Eine Gruppe Ziegen mit Glocken am Hals war neben dem Weg. Jetzt war ich auf der Strada Alta angekommen. Nachdem ich Corecco passiert hatte und noch bevor ich Diganengo erreichte, fand ich einen guten Platz für die Nacht.

 


Postbus in Bellinzona

Bellinzona

Umgewidmete Telefonzelle

E1 am Fluß Ticino

Der E1 verläuft auf dem Deich am Fluß Ticino.

E1 am Ticino

Heute folgte der E1 die meiste Zeit dem Fluss Ticino

E1 am Ticino

Ziegen am steilen Aufstieg aus dem Tal zur Strada Alta

Aufstieg zur Via Alta

Almwiese in Corecco 500m über dem Ticinotal

Almwiese bei Corecco

<< Lugano <<      >> Biasca >>     


  

© 2016 by Hamburger

Stand 12.11.2017