E1 Schweiz Lugano - Konstanz


V.4     Abschnitt Corecco - Airolo über 36,3 km


Corecco

Anzonico                         12,3 km

Calpiogna                        10,0 km

Osco                               2,3 km

Vor Airolo                       11,7 km


Nach ruhiger Nacht im Wald hoch oberhalb des Flusstals an der Strada Alta wollte ich heute bis in Reichweite des St. Gotthard Passes gehen. Morgens startete ich mit Wolken. Erst später kam die Sonne raus. Dadurch war es erst nicht so heiss. Der Weg stieg weiter meist im Wald an. In Sobrio kam ich dann durch das erste Dorf. Von hier an verläuft parallel zum E1 eine Strasse, die die einzelnen Dörfer verbindet. Hinter Calonico machte ich dann meine Mittagspause. In Tengia traf ich auf eine interessante Bushaltestelle. Unter dem Dach war auch gleich noch eine Bücherei eingerichtet.

 

Vom Weg aus hat man immer wieder schöne Ausblicke ins Tal und die gegenüber liegenden Berge. Der Weg geht hier oben immer wieder leicht bergauf und bergab. Auch hier hat jedes Dorf einen Brunnen. Nur in Freggio dem letzten Dorf der heutigen Wanderung, gab es leider keinen Brunnen. Also setzte ich zum ersten Mal auf dieser Wanderung meinen Wasserfilter ein. Unterwegs sah ich Kühe, auch ein paar Esel und zu guter Letzt auch noch Lamas. Zum Abend gab es an einem steilen Hang noch einen steilen Anstieg. Hier fand ich einen brauchbaren Platz. Tagsüber hatte ich nur wenige Wanderer gesehen.

 


Noch im Bergschatten ging ich früh am Morgen durch Sobrio

Sobrio am E1

Der E1 führt über diese Treppenstufen

Treppenstufen

Der nächste Winter kommt bestimmt.

Feuerholz

Blick übers Ticinotal auf Chironico und Bergkette Pizzo Barone

Blick übers Ticinotal

Kirche San Giovanni in Anzonico

San Giovanni Kirche am Felsabhang

Diese Bushaltestelle in Tengia wurde auch zur öffentlichen Bibliotek

Bushaltestelle in Tenia

<< Bellinzona <<      >> Hospental >>     


  

© 2016 by Hamburger

Stand 12.11.2017