E1 Dänemark, Grenaa - Flensburg


IIIa.10    Abschnitt Kongeåen / Königsau - Tørninggård über 46 km


Kongeåen / Königsau

Skodborg / Schottburg

Jels

Stursbøl

Jegerup / Jägerup

Vojens / Woyens

Tørninggård                        46 km


Nachdem ich eine ruhige Nacht alleine in der Pilgerherberge an der Königsau / Kongeåen verbracht hatte ging es morgens zeitig los. Heute wollte ich die Herberge in Vojens erreichen. Der Weg verläuft größtenteils auf Sandwegen. Bei Stursbø machte ich einen Abstecher zur mittelalterlichen Furt im Autal bei Mojbøl. Geschichtlich sicherlich interessant aber nicht wirklich lohnenswert. Landschaftlich schön wurde es dann in Oksenvad Hede. Hier verläuft der Weg ein ganzes Stück entlang der Nørreå. Hier verläuft der E1 auch zusammen mit der Pilgerroute und ich konnte wieder einen Rastplatz wie schon südlich von Flensburg gesehen zur einer kurzen Pause nutzen. Mehrmals traf ich auf große Tannenbaumplantagen. Hier kommt ein großer Teil der in Norddeutschland verkauften Tannenbäume her. Abends traf ich dann in der Pilgerherberge hinter Vojens bei der Tørninggård Mølle ein. Das war ein langer aber größtenteils sonniger Tag.


Rastplatz an der Pilgerroute


Tannenbaumplantage am E1


Trotz aller Versuche wollte sich das Lama nicht umdrehen.


Reste einer mittelalterlichen Furt der Jelsau


Blick auf die Nørreå bei Oksenvad Hede


<< Ølgard <<      >> Kliplev / Klipleff >>     


  

© 2016 by Hamburger

Stand 14.11.2017