E1 Dänemark, Grenaa - Flensburg


IIIa.11    Abschnitt Tørninggård - Kliplev / Klipleff über 47 km


Tørninggård

Vedsted / Wittstedt

Abkær Mose / Abkjer Heide

Immervad Bro / Immerwatt Brücke

Hovslund Stationsby / Haberslund

Øster Løgum / Osterlügum

Rødekro / Rothenkrug

Hjordkär / Jordkirch

Kliplev / Klipleff                                 47 km


Die Nacht hatte ich mit zwei anderen Wanderern in der Pilgerherberge verbracht. Gleich morgens ging es durch die Wiesen. Nur war hier leider nicht gemäht worden. Nachdem ich bei Vedsted / Wittstedt ein Stück Landstraße gehen musste, ging es gleich wieder auf Nebenwegen an der nächsten Herberge im Immervad Gammle Kro vorbei. Der Weg geht ziemlich geradeaus nach Süden mit einem nochmaligen kurzen Stück Landstraße über Øster Løgum / Osterlügum nach Rødekro / Rothenkrug. Hier wurde einmal ein Ort nach seinem Krug und nicht wie sonst üblich der Krug nach dem Ort benannt. Natürlich ging ich im gleichnamigen Krug zum Mittagessen. Für den Nachmittag waren noch einige Kilometer nach. Hinter Hjordkär / Jordkirch ging es auf Sandstraßen weiter. Auf ungefähr halber Strecke zum Quartier Ungehoved, der ehemalige Tingplatz von Jütland. Zum Abend querte ich dann noch die Povlsbro bevor ich westlich von Kliplev / Klipleff das heutige Ziel erreichte. Auf den letzten Metern hatte es noch angefangen zu regnen.


Nicht gemähter und morgens natürlich nasser E1


Immervad Bro / Immerwasser Brücke, eine von drei erhaltenen alten Brücken am Heerweg


Mannsgroße Holzfiguren direkt am E1


Ehemaliger Tingplatz in Urnehoved


Povlsbro, die zweite der drei erhaltenen alten Brücken des Heerweges


<< Kongeåen / Königsau <<      >> Flensburg >>     


  

© 2016 by Hamburger

Stand 14.11.2017