E9 Polen Swinemünde / Swinoujscie - Braunsberg / Braniewo


II.16     Abschnitt Neukrug / Piaski - Braunsberg / Braniewo über 10 km


Neukrug / Piaska

Kahlberg / Krynica Morska                   Bus

Frauenburg / Frombork                       Fährschiff

Braunsberg / Braniewo                       10 km


Das sollte der letzte Tag der Tour werden. Früh morgens ging es mit dem ersten Bus zurück nach Kahlberg und dort schnellen Schrittes zum Hafen. Eines der im Hafen liegenden Passagierschiffe wollte, sofern genügend Fahrgäste erscheinen, eine Fahrt nach Frauenburg machen. Erst sah es sehr schlecht aus. Nachdem mehr und mehr Fahrgäste eintrafen und gleichzeitig die Anzahl der Mindestfahrgäste weiter sank, konnte es losgehen. Auf der Fähre hörte ich, dass am Tag vorher die Fahrt mangels Passagieren ausgefallen war. In Frauenburg ging ich direkt auf den Domberg, der Wirkungsstätte von Nikolaus Kopernikus. Von oben gibt es eine herrliche Aussicht. Der Wanderweg verläuft zuerst auf der Straße nach Braunsberg. Nach überqueren eines Baches und auf Höhe eines rechtsseitigen Parkplatzes geht der Weg links ab. Nachdem danach die Eisenbahngleise gekreuzt sind, folgt der Weg dem Waldrand. Nach passieren eines alten Bauernhofs geht es weiter bis an eine Asphaltstraße. Diese führt dann rechts in die Ausläufer von Braunsberg. Hier ging es vorbei an der Kathedrale zum Bahnhof. Dies ist das Ende des E9. Weiter in den russischen Teil von Ostpreußen (Oblast Kaliningrad) geht es leider nicht. Hier am Bahnhof ist alles geschlossen. Abends fährt täglich ein Schlafwagen, der nachts mehrfach umgekoppelt wird, von Königsberg kommend nach Berlin. Ich hatte Glück und erhielt das letzte freie Abteil gegen Euro (keine Zloty).


Überfahrt übers Frische Haff, Blick auf Kahlberg


Frauenburg, Blick auf den Domberg


Pferdefuhrwerk auf dem E9 nach Braunsberg


Braunsberg Bahnhof


<<Bodenwinkel<<        >> Zurück zur Übersicht >>


  

© 2016 by Hamburger

Last updated on 12.11.2017