Continental Divide Trail (CDT)


02    Crazy Cook (mexikanische Grenze) - Lordsburg über 150 Kilometer


Lordsburg

Silver City                                  150 km


Früh am Morgen fuhr ich mit fünf anderen Wanderern im CDTC-Shuttle zur mexikanischen Grenze. Auf mexikanischer Seite gibt es eine mennonitische Kolonie. Hier steht das Monument für den südlichen Startpunkt des CDT. Die ersten beiden Wandertage hatten einen wolkenverhangenen Himmel. Und in der ersten Nacht hatte ich ein lange andauerndes Gewitter. Am zweiten Abend gewitterte es schon wieder. Beide Male regnete es aber sehr wenig. Die Landschaft ist nach allen Seiten endlos offen. Der CDT ist sehr gut markiert und wechselt ab zwischen quer feldein und Allradspuren. Durch die wenige Vegetation ist es nicht schwierig dem Weg zu folgen. Ich sah hier eine Herde von 12 Rehen. Und dann natürlich immer wieder sehr scheue Kühe. Die vom CDTC aufgefüllten Wasserboxen sind eine sehr große Hilfe in diesem trockenen Abschnitt. Und dann trifft man immer wieder auf die US Border Patrol. Es ist meistens so flach dass die Suche eines Schlafplatzes keine Schwierigkeit macht. Nach fünf Tagen Wanderung erreichte ich Lordsburg. Mein von REI geschicktes gefriergetrocknetes Essen wartete schon auf mich im Postamt. Der Hotelmanager arrangierte die Reinigung meiner Sachen. Und dann hatte ich noch mein Chunky Monkey Eis von Ben & Jerry.


Zusammen mit anderen Wanderern am südlichen Startpunkt Crazy Cook


Beginn des CDT nördlich der mexikanischen Grenze


CDT in den Big Hatchet Mountains


Blick aus meinem Tarp-Zelt auf nahendes Gewitter


Kaktus


<< El Paso <<      >> Silver City >>     


  

© 2016 by Hamburger

Last updated on 11.11.2017