Continental Divide Trail (CDT)


12    Encampment - Rawlins     126 Kilometer


Encampment

Rawlins                                                 126 km


Big Foot, Beaker und ich wurden von Denver nach Encampment gefahren. Wir wollten vom Pass aus nach Norden wandern. Es stellte sich jedoch heraus, dass der Pass noch mit Schnee vom letzten Winter gesperrt war. Mit einer Schneefräse wollte man den Pass zum Wochenende freibekommen. Wie ich später erfuhr wurde mehr als eine zusätzliche Woche gebraucht. Glücklicherweise fuhr uns Lucky Man ein kleines Stück weiter nördlich nach Saratoga und von dort auf Sandstraßen Richtung CDT. An einer Stelle mit Straßenarbeiten endete die Fahrt. Von hier aus wanderten wir weiter zum CDT wo wir dann auch übernachteten. Am nächsten Tag ging es entlang von Wegen, die sich langsam von seit langem nicht genutzt zu wenig befahren änderten. Den folgenden Übernachtungsplatz suchten wir nach bestmöglichem Windschutz aus. Wir hatten zwar weniger Wind, dafür war am nächsten Morgen das Tarp richtig nass. Es folgte ein schöner Wandertag und ein besserer und trockener Zeltplatz. In diesem Abschnitt sahen wir nur ganz wenige Kühe aber viele Rehe. Auch hatten wir genug Wasserstellen. Die letzte Nacht war schlimm. Wir stoppten etwa 10 km vor Rawlins. Es war so windig mit Gewittern dass morgens alles sandig war. Die ganze Nacht flatterten die Zelte laut im Wind. Ich war froh als die Nacht vorbei war. Am Morgen wanderten wir nach Rawlins um zu duschen, Wäsche zu waschen, uns mit Essen zu versorgen und ganz einfach auszuruhen. Und dann bereiteten wir uns auf das Great Divide Basin vor. Dies ist ein großes abflussloses flaches Becken.


Big Foot, Beaker und ich zusammen mit Lucky Man am Start unserer Wanderung in Wyoming


Camping auf dem CDT


Baumlose Hügel südlich von Rawlins am CDT


Straßenwanderung in flacher offener Landschaft in Wyoming


Erster Blick auf Rawlins mit langem Güterzug


<< Pagosa Springs <<      >> South Pass City >>     


  

© 2016 by Hamburger

Last updated on 11.11.2017