Continental Divide Trail (CDT)


23    East Glacier Park - Chief Mountain (kanadische Grenze)    179 Kilometer


East Park Glacier

Chief Mountain (kanadische Grenze)                        179 km


In East Glacier Park traf ich morgens früh rechtzeitig für ein Frühstück in der Internationalen Jugendherberge ein. Den Tag verbrachte ich mit Wäschewaschen, Duschen, meine Lebensmittel bekommen, Sightseeing und Restaurantessen. Am nächsten Morgen wanderte ich mit Beaker in den Nationalpark nach Two Medicine. Hier mussten wir uns eine Genehmigung für die weiteren Übernachtungsplätze besorgen. Wenn man nicht schon lange im voraus gebucht hat, muss man sehen wie man zurecht kommt. Erst abends um 17:00 h wissen die Ranger wo in den nächsten Tagen noch Plätze frei sind. Gebucht werden kann dann erst am nächsten Morgen. Wir warteten am nächsten Morgen schon bevor die Ranger eintrafen. Beaker entschied sich hier aus medizinischen Gründen mit der Wanderung aufzuhören. Also war ich wieder allein unterwegs. Entsprechend der Verfügbarkeit der Übernachtungsplätze musste ich an der kanadischen Grenze anfangen und südlich nach Two Medicine zurückwandern. Ich wurde nach Saint Mary mitgenommen. Hier nahm ich dann das East Side Shuttle bis zur Grenzstation Chief Mountain. In Swiftcurrent stieg noch ein weiterer Wanderer zu. Ich verbrachte die erste Nacht auf der Cable Creek Campsite. Hier ist alles streng reguliert mit Essenaufhängvorrichtungen, separaten Essensplätzen sowie Plumpsklos. Ich verbrachte einen angenehmen Abend mit anderen Wanderern am Lagerfeuer.


Zum Ptarmigan Tunnel war es ein langer einsamer Anstieg. Beim Abstieg zu Many Glacier zählte ich dann mehr als 200 Wanderer. Das kam mir vor wie in Disneyland. Abends traf mich dann auf dem Campingplatz ein schweres Gewitter. Der nächste Tag wurde lang. Über den Piegan Pass wanderte ich zur Going-to-the-Sun Straße. Hier wurde ich nach Saint Mary mitgenommen. Von hier ging es zum Abend weiter zum Red Eagle See. Hier traf ich auf Wanderer die ich einige Tage vorher schon gesehen hatte. Bevor ich am nächsten Tag am Morning Star See eintraf holte mich der Regen ein. Nachdem ich mein Tarp aufgebaut hatte hörte es auf zu regnen. Über den Pitamakan Pass ging es dann weiter nach Two Medicine. Von hier ließ ich mich dann nach East Park Glacier mitnehmen.


Die Wanderung im Glacier Nationalpark war sehr schön. Es gab fantastische Ausblicke aber auch sehr unterschiedliche Wartung der Wege. Zum Teil fehlte diese komplett. Ich traf hier auf sehr viele Wanderer. Sehr schöne Abwechslung waren die Lodges mit kalten Getränken, warmem Essen und natürlich Eiscreme.


Kanadischer Grenzübergang Chief Mountain, einer der nördlichen Start/Endpunkte


Der Wanderweg steigt langsam an zum Ptarmigan Tunnel


Glacier National Park


Murmeltier und mein in der Sonne trocknendes Tarp. Glacier National Park


Glacier National Park


<< Benchmark Ranch <<      >> Encampment >>     

 


  

© 2016 by Hamburger

Last updated on 11.11.2017