Colorado Trail (CT)


06    Twin Lakes - Breckenridge 173 km


Nach einem erfrischenden Getränk im Ortsladen, der sich seit vor zwei Jahren nicht geändert hatte, wanderten wir los. Der Anstieg zum CDT ist recht steil. Der Weg ist meistens in gut zu wanderndem Zustand. Wie bisher startete der Tag sonnig und später hatten wir Gewitter und leichten Regen. Nachdem wir beschlossen hatten unsere Tarps am Abend aufzustellen fing es an stärker zu regnen. Dazu gab es Hagel. Morgens war dann wieder alles nass. Am Rock Creek entschlossen wir uns über die Fischzucht an den Evergreen Seen nach Leadville zui gehen. Leadville ist die am höchsten gelegene Stadt der USA. Steady wollte sich eine Jacke von einem lokalen Hersteller kaufen. Einmal im Ort beschlossen wir auch dort zu übernachten. Ich besuchte das interessante Bergwerksmuseum. Natürlich hatten wir auch eine Pizza in der bekannten High Mountains Pies Pizzeria. Nach dem Frühstück am nächsten Morgen im Golden Burro Café fanden wir eine Mitfahrgelegenheit zurück zum Wanderweg. Der viele Regen schien jetzt Vergangenheit zu sein. Es war sonnig und nur teilweise bewölkt mit wenigen Regentropfen.


Nördlich vom Tennessee Pass trafen wir den Wanderer Minus von meinem CDT thruhike in 2014. Hier mussten wir über die Eisenbahngleise. Später trafen wir auf einen Jäger der mit Pfeil und Bogen unterwegs war. Die Jachtsaison hatte angefangen. Bislang nur mit Bogen. Auf einem der Hügel hörten und dann sahen wir eine große Schafherde. Bevor wir in Copper Mountain eintrafen übernachteten wir. Jetzt ging es in den Wintersportort. An der Tankstelle hatten wir Pizza und nutzen danach den kostenlosen Bus über Frisco nach Breckenridge. Nach den Karten schien es leichter zu sein von Breckenridge nach Copper Mountain als umgekehrt zu wandern. Der Anstieg auf dem unbewaldeten Gold Hill war in der Sonne. Doch schon bald wurde es bewölkt. Wir mussten unter einem Tarp einen kurzen aber sehr heftigen Schauer überstehen. Nachdem es wieder trocken war ging es weiter. Kurz unterhalb der Baumgrenze war Schluss für den Tag. Am nächsten Morgen ging es rauf auf die Ten Mile Range. Von hier oben hatten wir einen guten Blick auf Breckenridge und einige der Skilifte. Es war sehr kalt und windig während wir den Berg entlang wanderten. Dann ging es bergab nach Copper Mountain. Hier nahmen wir wieder den Bus nach Breckenridge über Frisco. Zum Schluss wechselten wir in einen lokalen Bus zur Herberge. Das war ein vornehmes Haus mit einer großen Lobby mit offenem Kamin. Am Morgen gab es Frühstück mit Pfannkuchen bis zum Abwinken.


Einzelheiten von meiner Wanderung auf dieser Strecke in 2014 sind hier:

CDT Abschnitt 28 Breckenridge - Twin Lakes


Am CT / CDT im San Isabel Wald


Überreste ehemaliger Kohlemeiler am Tennessee Pass


CT / CDT verlaufen hier durchs Mitchell Creek Tal in der Nähe des Tennessee Passes


Biberdamm im East Fork Eagle Fluss mit frischem Grün


Sommerskilauf in Copper Mountain


<< Salida <<      >> Bailey >>     


  

© 2016 by Hamburger

Stand 10.11.2017