E1 Deutschland
Hamburg - Eimbke


IVc.6     Abschnitt Celle - Wedemark  über 29 km


Celle

Rixförde                             13,4 km

Allerhop                              1,2 km

Fuhrberg                             6,1 km 

Wedemark                           8,3 km


Morgens früh um halb sieben hatte ich den Intercity von Hamburg nach Celle genommen. Ich wollte diesmal Detmold erreichen. Da ich an einem Sonntag startete gab es nur wenig Verkehr und fasst keine Menschen auf den Straßen in Celle. Schnell hatte ich die Stadt verlassen. Und nicht weit von der Stadt am Alten Kanal sah ich dann einen seltenen Eisvogel. Der Vogel mit dem blau schillernden Federkleid war schön anzusehen. Bei nur wenigen Wolken hatte ich eine gute Wanderung. Mittags kochte ich mir mein Essen am Wanderweg. Außer einigen Radfahrern und natürlich den Hundeausführern traf ich niemand in den Wäldern. Mitten im Wald traf ich dann auf einen Hydranten. Wenn es hier einmal brennt dann wird es sicher auch gleich ein großes Feuer. An einigen Stellen sah ich dann auch Neuanpflanzungen von Buchen in den Kiefernwäldern. Diese Mischwälder sind dann auch nicht so feuergefährdet. Zum Abend traf ich dann an meinem Ziel dem Campingplatz Heidesee ein. Er war noch nicht für die Saison 2015 geöffnet. Zu meinem Glück war der Eigner aber schon eingezogen und so konnte ich die Nacht dort verbringen. Abends saß ich dann in der untergehenden Sonne am See.


Der E1 verläuft parallel vom "Alten Kanal" außerhalb von Celle


Altes Fachwerkhaus am E1 vor Fuhrberg.


Feuerlöschhydrant Mitten im Wald am E1


Kühe


Kiefernwald wird durch Anpflanzung von Buchen in einen Mischwald umgewandelt.


Campingplatz Heidsee


<< Müden <<      >> Mardorf >>     


  

© 2016 by Hamburger

Stand 14.11.2017