E1     Deutschland

Frankfurt - Konstanz


IVf.5     Abschnitt Schluchsee - Feldberg über 16,4 km


Schluchsee

Aha                                               3,4 km

Hochkopfhütte                                7,0 km

Feldberg                                        5,0 km

Naturfreundehaus Feldberg                1,0 km


Ich ließ mir morgens viel Zeit da es ein sehr kurzer Wandertag werden sollte; mehr ein Halbtagstag. Beim Supermarkt in Schluchsee hatte ich ein ausführliches Frühstück. Dann ging ich los. Bis nach Aha am Schluchsee war nichts los. Erst hier traf ich auf andere Wanderer. Und dann auch gleich auf viele. In Aha am Strand trocknete ich mein Tarp in der Sonne und genoss den Morgen am Wasser. Von hier an ging es dann bergauf. Während des Aufstiegs gab es immer wieder schöne Ausblicke ins Tal. Am Feldberghaus angekommen traf ich auf einen Massenauflauf. Hier steht ein siebenstöckiges großes Parkhaus vor dem ein Einweiser stand. Einen großen Supermarkt und Hotel und eben sehr, sehr viele Menschen.

 

Jetzt war ich auf dem Westweg der von Basel nach Pforzheim führt angekommen. Von hier hatte ich die Wahl zwischen einer Kabinenseilbahn und wandern. Natürlich ging ich zu Fuß rauf auf den Feldberg. Zuerst erreichte ich den Bismarckturm. Aber dies ist noch nicht die höchste Stelle. Sehr schöne Blicke gibt es hier oben. Dann ging es zum Gipfel mit 1.493 m. Der Ausblick war nicht viel besser aber es war halt der höchste Punkt. Nach einiger Pause stieg ich dann zum nahen Naturfreundehaus Feldberg hinab. Zwei Klassen waren hier gerade eingetroffen. Ich war der einzige Einzelwanderer und bekam ein kleines Zimmer mit einem Bett. Zum Abend gab es draußen frisch gegrillte Bratwürstchen. Den ganzen warmen Tag lang hatte die Sonne geschien bei nur wenigen Schleierwolken.


Am Schluchsee in Aha trocknete ich mein Tarp in der Morgensonne

Schluchsee

Erster Blick auf den Feldberg

Feldberg

Blick auf Menzenschwand vom Aufstieg zum Feldberg

Menzenschwand

Tor zum Feldberg am Westweg / E1

Westwegtor am Feldberg

Blick vom Feldbergturm zum höchsten Punkt mit 1.493m des Feldbergs

Feldberg

Naturfreundehaus Feldberg

Naturfreundehaus Feldberg

<< Wutachklamm <<      >> Lachenhäusle >>     


  

© 2016 by Hamburger

Stand 14.11.2017