E1     Deutschland

Frankfurt - Konstanz


IVf.11     Abschnitt Dobel - Pforzheim über 25,5 km


Dobel

Volzomer Stein                              3,5 km

Schwann                                      6,0 km

Eberhard-Essich Hütte                    6,5 km

Pforzheim                                     9,5 km


Nachts gab es immer wieder Schauer und recht starken Wind. Ich war in meinem Tarp die ganze Nacht in den Wolken eingepackt. Morgens regnete es dann zwar nicht aber ich war in den lange Zeit in den Wolken unterwegs. Heute wollte ich nach Pforzheim in die Jugendherberge. Dies war dann auch nur ein kürzerer Wandertag. Nachdem ich Dobel hinter mir gelassen hatte war der Wanderweg gesperrt. Hier sollten neue Windkraftanlagen gebaut werden. Eine Umleitung war angelegt und ausgeschildert worden. Auf der Umleitung waren dann Holzfäller im Einsatz. In der anderen Richtung war der Weg gesperrt. Nicht aber in meiner. Bei Dennach kam ich dann auf den ursprünglichen Weg zurück. In Neuenburg kaufte ich mir dann mein Mittagessen im Supermarkt direkt am Weg ein. Weiter ging es nach Pforzheim. Bald fing es dann doch noch an zu regnen. Kurz vor Ende des Westwegs ist dann vom Schwarzwaldverein doch noch einmal das ansonsten übliche Andreaskreuz am Weg angebracht. Nicht weit vom Weg liegt die Jugendherberge in einer alten Burg. Später hatte ich hier ein schönes warmes Abendessen.


Morgens waren diese Sitzbänke ohne Ausblick in den Wolken am E1

Sitzbänke in den Wolken

Weiter ging es in den Wolken

E1 in den Wolken

Wasserturm in Dobel

Wasserturm Dobel

Neu angelegter E1 als Ersatz für wegen Windkraftanlagen gesperrtem Stück

Neuer Weg

Wegen Baumfällungen gesperrter Weg

Wegsperrung

Zum Ende des Westwegs erstmals wieder das Andreaskreuz des E1

Andreaskreuz

<< Badener Höhe <<      >> Münzesheim >>     


  

© 2016 by Hamburger

Stand 14.11.2017